...der stoff aus dem realitäten sind!

HOLZ versus Beton

Die Baubranche boomt. 

Neue Stadtteile entstehen. 

Menschen wollen leistbaren Wohnraum. Bauten wachsen in die Höhe.

Aktuell werden die meisten Häuser aus Stahl, Stein und Beton errichtet, was enorme Mengen an Kohlendioxid freisetzt. Zudem landen viele Baumaterialen am Ende auf dem Müll. 

Vertraut man auf die Wissenschaft, ist die Problematik rund um den Bauboom einfach zu lösen: mit Holz

Moderne Gebäude aus Holz sind von außen kaum als solche erkennbar. Sie sind daher mit Chalets – wie wir sie aus dem Skiurlaub kennen – kaum vergleichbar. 

Trotz innovativer Ideen seitens Architektur, Immobilienentwicklung und Wissenschaft, hält sich der Mythos hartnäckig: Holz sei leichter entflammbar.

Was es mit dem Holz auf sich hat und welcher Baustoff nun der bessere für Mensch und Umwelt ist, stellen wir in folgendem Vergleich gegenüber:

Vergleich Holz vs. Beton

  • Holzbalken brennen im Gegensatz zum Stahlbeton kontrolliert ab 
    • – rund 60 bis 90 min. müssen Wände, Decken, Stützen und Treppen in Deutschland einen Brand standhalten
  • Holz entwickelt beim Abbrennen im Gegensatz zum Stahlbeton keine giftigen Dämpfe
  • Holz und Beton halten gleichermaßen Erdbeben und Orkane aus. – Der Rohstoff Holz ist trotz massiver Stabilität nach wie vor ein flexibles Naturmaterial
  • Holz lässt sich auch nach dem Abriss eines Gebäudes wiederverwerten

back to the roots: ist Holz die Zukunft?

Warum ist der Markt nicht schön längst auf die Bauweise mit Holz umgestiegen? 

Veraltete Vorstellungen, Mythen und utopische Regelungen sorgen für einen bis dato noch geringen Einsatz von Holz in der Baubranche. 

Was sagen zukünftige Anlegerinnen dazu? 

Was österreichische Bürgerinnen und Bürger zum Thema Holz sagen und wonach sie Entscheidungen beim Wohnungskauf treffen, finden Sie in unserer aktuellen baukult Studie zum Thema „Holzbau“

  • Category : Wooddoo
  • Type :