...der stoff aus dem realitäten sind!

bauzustandsprüfung

Risiko richtig einschätzen u. bewerten

Objektivierung durch Unabhängigkeit

Unwägbarkeiten besser eingrenzen

 

Referenzliste …Südstadt BT I IV, Mariahilfsterstr., Chrudnergasse

 

Bauzustandsgutachten

Gutachten gemäß § 37 (4) WEG 2002 über den Bauzustand der allgemeinen Teile des Hauses

Annahmeverbot; Ansprüche des Wohnungseigentumsbewerbers

(4) Vor oder mit der Zusage der Einräumung des Wohnungseigentums an Teilen eines Hauses, dessen Baubewilligung zum Zeitpunkt der Zusage älter als 20 Jahre ist, haben die Wohnungseigentumsorganisatoren dem Wohnungseigentums-bewerber ein Gutachten eines für den Hochbau zuständigen Ziviltechnikers oder eines allgemein beeideten und gerichtlich zertifizierten Sachverständigen für das Hochbauwesen über den Bauzustand der allgemeinen Teile des Hauses, insbesondere über in absehbarer Zeit notwendig werdende Erhaltungsarbeiten, zu übergeben. Das Gutachten darf zum Zeitpunkt der Zusage nicht älter als ein Jahr sein und ist in den Kaufvertrag über den Liegenschaftsanteil, an dem Wohnungseigentum erworben werden soll, einzubeziehen; mit seiner Einbeziehung gilt der darin beschriebene Bauzustand als bedungene Eigenschaft (§ 922 Abs. 1 ABGB). Wird in den Kaufvertrag kein solches Gutachten einbezogen, so gilt ein Erhaltungszustand des Hauses als vereinbart, der in den nächsten zehn Jahren keine größeren Erhaltungsarbeiten erfordert

  • Category : Gutachten