Kalvarienberggasse

Nachhaltiger Wohnbau mitten in der Stadt


Eine grüne Oase zum Seele baumeln lassen. 

Räume, in denen es nach Holz duftet. 

Sie denken, es ist bloß ein Traum?

baukult setzt den Traum nach nachhaltigem Wohnen um

In der Kalvarienberggasse, inmitten des 17. Wiener Gemeindebezirk entsteht ein 4-geschossiger Wohnbau. Und das mit dem Rohstoff Holz. 

Einzigartigkeit liegt in Architektur und technischer Umsetzung

Ein Ziegelmauerwerk soll die Grundlage für das Gebäude setzen. Auf diesem wird anschließend der mehrgeschossige Holzbau montiert. Insgesamt sollen in dem innovativen Wohnbau aus Holz 35 urbane Kleinwohnungen entstehen. Der Blick in den grünen Hof sorgt für eine angenehme, wohltuende Atmosphäre, welcher von dem angenehmen Holzgeruch abgerundet wird. 

Heute investieren, morgen einziehen

Die Bauzeit des Projekts Kalvarienberggasse beträgt wenige Monate. Wie dies möglich ist?

Dank optimalen Einsatzes von Systembauteilen und vorgefertigten Sanitäreinrichtungen ist die Bauzeit – im Gegenzug des herkömmlichen Bauens – eindeutig verkürzt. 

Die Generalplanung erfolgt im baukult Office in der Halbgasse im 7. Wiener Gemeindebezirk.  Die Holzteile werden im Werk dementsprechend vorgefertigt. Sodass diese vor Ort – auf der Baustelle – nur mehr von Fachkräften montiert werden müssen. 

Planung und Umsetzung im Handumdrehen. – Wo bleibt die Nachhaltigkeit? 

Nachhaltigkeit? Kalvarienberggasse! 

Aufgrund der Wahl des Baumaterials Holz* und zusätzlichen Features – wie Photovoltaikanlagen und die Möglichkeit von Carsharing mit E-Tankstellen – richtet sich das Bauprojekt an besonders zukunftsorientierte, innovative und nachhaltige Abnehmerinnen und Abnehmer.

*Holz produziert beim Bauen keinerlei Giftstoffe und lässt sich als eingesetzter Baustoff weiterverwenden. Welche Vorteile der Einsatz von Holz mit sich bringt, erfahren Sie hier.